Blogger

In wenigen Klicks zum eigenen Blog

Mit Blogger – früher bekannt als Blogspot – erstellt man mit wenigen Klicks ein eigenes Blog im Internet. Die kostenlose Web App bietet zahlreiche Designs und Funktionen für die persönliche Internetseite. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • schnelle Veröffentlichung eines neuen Blogs
  • viele Design-Vorlagen
  • zahlreiche Gadgets

Nachteile

  • einige Einstellungen etwas versteckt

Ausgezeichnet
9

Mit Blogger – früher bekannt als Blogspot – erstellt man mit wenigen Klicks ein eigenes Blog im Internet. Die kostenlose Web App bietet zahlreiche Designs und Funktionen für die persönliche Internetseite.

Für die Anmeldung bei Blogger benötigt man eine Google Mail-Adresse. Hat man sich für einen Blog-Titel und -URL entschieden, wählt man aus Dutzenden von Vorlagen ein Template aus. Ab diesem Moment ist das Blog online.

Über den Editor von Blogger veröffentlicht man Posts und versieht Artikel mit Bildern, Links und Videos. Per Vorschaufunktion wirft man einen Blick auf das Layout. Mit einem Klick auf Post veröffentlichen stellt man den Beitrag online. Darüber hinaus nimmt man in Blogger über Tabs zahlreiche Einstellungen zu Formatierung, Veröffentlichung, Kommentare und Website-Feed vor. Wer sich auskennt, ändert das Aussehen des Blogs direkt im HTML-Code. Die Seitenelemente ordnet man per Drag&Drop an. So genannte Gadgets erweitern die Seitennavigation um weitere Funktionen.

Fazit
Schneller als mit Blogger kann man kaum eine attraktive Webseite ins Internet stellen. Die Webanwendung des Internetgiganten Google punktet mit sehr vielen nützlichen Details. Wer eine Google-freie Alternative sucht, ist mit dem Webdienst von Wordpress gut beraten.

Blogger

Starten

Blogger